fakoo.de
Alphabete von Menschen mit Behinderung

Informationen zu Javascript, Java und Flash


Die Seite fakoo.de benutzt für die Interaktivität der Lern- und Informationsseiten nur Javascript. Diese Programmiersprache läuft direkt im Browser des Nutzers und ist deswegen sehr schnell. Und der Programmcode ist offen und leicht anzupassen. Da es aber immer wieder Bedenken gegen Javascript gibt, hier ein Vergleich mit Java und Flash.


Der Unterschied zwischen Java und Javascript

Trotz des ähnlichen Namens haben Java und Javascript soviel gemeinsam wie Auto und Automat.

Vergleich Javascript Java
Script­sprache für Browser vollständige Programmier­sprache
moderner Browser (Javascript eingeschaltet) Software Java Virtual Machine
+ Plugin für Browser (für Online-Nutzung)
Auswertung Mausbewegung, Formular-Kontrolle, Interaktion mit Benutzer, Nutzung von Cookies (Popup-Fenster), Inhalte der Webseiten verändern und Erscheinungs­bild anpassen
Fast alle Anbieter nutzen Javascript zur Verbesserung ihres Angebotes, da es direkt im Browser des Anwenders läuft.

Javascript macht eine Interaktion von HTML-Seiten erst möglich, ohne die gesamte Seite mit neuem Inhalt anfordern oder wechseln zu müssen.

00 : 00 : 00
 z.B. Anzeige der Uhrzeit (hier in Fakoo):

Diese animierte Fakoo-Uhr zeigt die Uhrzeit mit 6 Fakoo-Ziffern: S S : M M : s s
Spiele, Puzzles, Chats, Rechner, Bildergalerien, Rätsel und viele andere Anwendungen mehr können in Webseiten eingebunden werden.
Die Stärke von Java liegt aber außerhalb des Internets bei plattform-unabhängigen Computer-Anwendungen.

Die größte Anwendung von Java liegt heute in der Programmierung von Apps für Android-Handys.

Webseiten-Anwendungen wurden neben Java auch in Flash angeboten. Flash war sicherer und einfacher benutzbar, hatte aber den Nachteil, dass erst die gesamte Anwendung geladen werden musste. Flash wurde 2020 eingestellt.
innerhalb von HTML-Dateien
oder als separate JS-Dateien
als Applets in separaten CLASS-Dateien
<script>... </script> <applet>... </applet>
Script-Anweisungen (lesbar) Applets sind vorkompiliert (nicht lesbar)
Javascript hat nur Zugriff auf die Objekte des Browsers, besondere Aktionen erfordern die explizite Erlaubnis des Benutzers (Browser­einstellungen)

Im Internet Explorer lässt sich leider Javascript nur gemeinsam mit VBScript aktivieren bzw. deaktivieren. Und VBScript ist eine Programmier­sprache, die auch schreibenden und lesenden Zugriff auf Dateien des Rechners besitzt. Deshalb ist VBScript ein Sicherheits­risiko.

Applets sind vollständige Programm­codes, die auf dem Rechner des Anwenders ausgeführt werden. Das Browser-Plugin stellt eine abge­schottete Laufzeit­umgebung (Sandbox) zu Verfügung. Ein Sicherheits­risiko durch "böswillige" Applets besteht nur, wenn die Sandbox fehlerhaft ist (Bytecode-Kontrolle).
(Tipp: Applets nur von  signierten Quellen laden)
Webseiten müssen auch ohne Javascript funktionsfähig bleiben. Oft ist es dem Anwender aus technischen Gründen nicht möglich, Javascript zu benutzen.

zum „schlechten Stil“ gehört:

  • Quelltext „verschleiern“, um diesen vor neugierigen Blicken zu verstecken
  • Deaktivieren des Kontext­menüs, um zu verhindern, dass Bilder oder die gesamte Seite abge­speichert werden können
  • Deaktivieren der Kopier­funktion, um zu verhindern, dass Texte oder Bilder kopiert werden können
  • Unaufge­forderte (Werbe-)Popups oder Popunders (obwohl die meisten modernen Browser Popup-Blocker besitzen, können diese mit ein paar Tricks umgangen werden)
Prüfen Sie, ob der Anwender Java benutzen kann, indem Sie einen Java-basierten Link zu Java-Angeboten setzen.

Java ist in Ihrem Browser !

Die ledigliche Kontrolle per Javascript, ob Java eingeschaltet ist, heißt noch lange nicht, dass das Java-Browser-Plugin installiert ist.

AJAX verbindet Javascript im Browser mit Funktionen des Servers.
Dadurch werden Funktionen in einer Seite möglich, die normalerweise einen Neuaufbau der Seite notwendig machen würden - zum Beispiel das Durchsuchen einer Datenbank schon während der Eingabe in ein Formular (jeder Tastendruck wird an den Server geschickt).

AJAX-Funktionen lassen sich nicht barriefrei gestalten, da sich der Inhalt einer Seite dynamisch ändert. Die Abspeicherung von Favoriten (Verlinkung des Inhalts) und die Navigation im Browser sind ebenfalls eingeschränkt.

Auf fakoo.de wird kein AJAX eingesetzt, alle Daten sind bereits in Javascript-Dateien enthalten bzw. liegen als HTML-Datei oder Text vor und lassen sich direkt verlinken.

Installieren Sie Java VM (Java Virtual Machine) nur, wenn Sie Java unbedingt benötigen. Es gibt kaum noch Internetseiten, die Java benutzen.

Javascript können Sie dagegen (außer im Internet Explorer) gefahrlos einschalten,
wenn Sie die aktuelle Browser-Versionen benutzen. Da diese Internetseite ausschließlich Javascript ohne Ajax oder VBScript benutzt, können Sie auch extra für fakoo.de Javascript einschalten.

Verwenden Sie einen schnellen und sicheren Browser mit aktiviertem Javascript und Flash-Plugin!

Wie aktiviert man Javascript?

die führenden Browser

Die Anleitungen für die führenden Browsers finden Sie auf der Seite -->> www.enable-javascript.com/de


Beachten Sie:
Beim Zurückblättern im Browser werden die entsprechenden Seiten aus dem Zwischenspeicher des Browsers geladen. Deshalb sind auch diese Seiten danach zu aktualisieren!


Status: Bei Ihnen ist Javascript aktiv!

Cookie-Anzeige Cookie im Popup-Fenster zur eigenen Kontrolle




Ihre Identifikation:
Anzeige IP-Adresse, Betriebssystem, Herkunft(sland), Browser von Ihnen, Grafik von www.wieistmeineip.de